Zessionskredit

Beim Zessionskredit (Zession) handelt es sich um einen kurzfristigen Kredit, der durch die globale Abtretung offener Forderungen an ein Kreditinstitut gesichert wird. Gesetzlich definiert wird die grundsätzlich formfreie Forderungsabtretung im §398 BGB. Demnach wird bei einer Zession eine Forderung gegenüber einem Dritten (Drittschuldner) vom bisherigen Gläubiger (Zedent) an einen neuen Gläubiger (Zessionar) zur Sicherung abgetreten.

Welche unterschiedlichen Zessionskredite gibt es?

Zu unterscheiden sind vor allem die stille und offene Zession. Bei der stillen Zession wird dem Schuldner die Abtretung von Forderungen nicht angezeigt, bei der offenen Zession hingegen schon.

Weitere Arten von Zessionen können anhand des Umfangs der abgetretenen Forderungen definiert werden:

  • Bei der Abtretung einzelner Forderungen an den neuen Gläubiger spricht man von einer Einzelzession.
  • Werden verschiedene oder sämtliche Forderungen abgetreten, handelt es sich dagegen um eine Rahmenzession.
  • Als Globalzession definiert man schließlich die Abtretung sämtlicher und auch aller zukünftigen Forderungen vom Zedenten an den Zessionar.

Zessionskredit & Factoring – was sind die Unterschiede?

Anders als beim Factoring entspricht eine Zession einem Darlehen, das durch eine Abtretungserklärung abgesichert ist. Es wird also kein Vertrag über einen Forderungsverkauf geschlossen. Folglich handelt es sich beim Zedenten nicht um eine klassische Factoring-Gesellschaft, sondern um ein Kreditinstitut.

In der Regel werden bei einem Zessionskredit außerdem nur inländische Forderungen sowie ein pauschaler Anteil von 40-60 % des abgetretenen, gesamten Forderungsbestandes von den Banken beliehen.

Ein weiterer Unterschied zum Factoring: Das mit der Forderung verbundene Ausfallrisiko trägt bei einem Zessionskredit weiterhin der Zedent. Sollte es zu einem Zahlungsausfall im Rahmen einer Forderungsabtretung kommen, kann der Zessionar (Kreditgeber) seine Ansprüche gegenüber dem Zedenten (Kreditnehmer) entsprechend geltend machen. Zusätzlich ist zu beachten, dass Forderungen, die bereits über eine Zession abgetreten wurden, nicht mehr an einen Factor verkauft werden dürfen.