Factoringinstitut (Factor)

Ein Factoringinstitut bzw. ein Factor ist der Anbieter der komplexen Finanzdienstleistung Factoring. Zu dieser zählen die kurzfristige Umsatzfinanzierung und auch eine einhundertprozentige Absicherung gegen Forderungsausfälle und Übernahme des Debitorenmanagements. Die in Deutschland tätigen Factoring-Institute bieten ihren Kunden neben dem Standard-Factoring, auch Full Service Factoring genannt, noch vielfältige weitere Factoring Varianten, die sich nach dem Bedarf der Kunden richten.

Vorteile aus der Zusammenarbeit mit einer Factoring-Gesellschaft

Wie verbessert Factoring die Liquidität von Unternehmen?

Ein großer Vorteil für Unternehmen, die mit einer Factoring-Gesellschaft zusammenarbeiten, ist die immens gesteigerte Verfügbarkeit von Liquidität. Sie resultiert daraus, dass der Factor dem Unternehmen offene Forderungssummen direkt zur Verfügung stellt.

Wenn eine GmbH beispielsweise eine Rechnung über 40.000 € an einen Kunden schickt und als Zahlungsziel 30 Tage vereinbart, schickt er zeitgleich eine Kopie dieser Rechnung an den Factor. Der Factor prüft die Rechnung und zahlt z. B. binnen 48 Stunden ca. 90 % der Rechnungssumme. Dieses Kapital steht dem Unternehmen zur Verfügung, um es wieder zu investieren oder eigene Verbindlichkeiten zu bedienen. Wird die Rechnung durch den Kunden beglichen, erhält das Unternehmen die restliche Forderungssumme abzüglich Factoring-Gebühren. Bei Zahlungsausfall trägt das Factoring-Institut das Risiko.