Offenes Factoring und stilles Factoring

Offenes Factoring

Beim offenen Factoring wird der Kunde (Debitor) durch einen sogenannten Abtretungsvermerk über die Forderungsabtretung (Verkauf der Rechnung) an den Factor informiert.
Dieser Abtretungsvermerk ist Bestandteil der Rechnung und weist den Debitor nicht nur daraufhin, dass die Rechnung abgetreten wurde, sondern fordert ihn gleichzeitig auf, direkt an den Factor zu zahlen. Die Bankverbindung des Factors ist ein wesentlicher Bestandteil des Abtretungsvermerks.

Stilles Factoring

Im Gegensatz zum offenen Factoring wird dem Kunden (Debitor) beim stillen Factoring die Forderungsabtretung an den Factor nicht offengelegt. Auf den Rechnungen wird auf den Abtretungsvermerk verzichtet. Der Debitor zahlt auf ein Konto des Factoringkunden, welches an den Factor abgetreten bzw. verpfändet wurde.

Stilles und offenes Factoring